19. Interesantes aus der Pfarrchronik

Bedeutendster Schlierstadter

Georg Zingel

 * Anfang 1428 in Schlierstadt, † 26. April 1508

(beerdigt in der Menoritenkirche in Ingolstadt)

 

Georg Zingel war ein bedeutender katholischer Theologe. Er studierte an der Universität Wien und erwarb den Grad eines Magister artium und den Doktorgrad in Theologie. Er war Professor in Wien und Ingolstadt. Ab 1474 war er Lehrstuhlinhaber an der Universität Ingolstadt. 1475 wurde er erstmals Dekan der theologischen Fakultät.

(Anm.: Er galt als einer der hervorragendsten Theologen am Vorabend der Reformation).

Ältestes erhaltene Pfarrbuch...

...über Schlierstadt, Hemsbach, Seligental und Zimmern (diesseits des Baches 2 Häuser), gedruckt 1736.

 

Es beinhaltet Geburten und Taufen (ab dem 15.8.1669), Sterbefälle (ab Juli 1668), Trauungen (ab Juni 1668) und sonstige Vorkommnisse. Die ältesten Namen sind: Müller, Brommer, Ebel(l), Keller, Rumpf, Hef(f)ner, Zimmermann, Ranzenberger, Gram(m)lich, Hemberger, Bischof(f), Zöller, Kolb, Weber, Hamm, Pfeif(f)er, Bender, Walk sowie auswärtige Namen von Händlern und Soldaten (1703) von einem Regiment Friedrich von Bibra. Aushilfen in der Pfarrei waren Franziskaner aus Mosbach und Kapuziner aus Buchen.